Neuseeland Blog

Work & Travel ganz rechts unten

Auto-Einbruch und Hostel-Umzug

Heute mussten wir aus unserem schönen Bug-Hostel ausziehen, da für eine Woche eine Sportgruppe das komplette Hostel gemietet hat. Wir haben uns also ein anderes schönes Hostel rausgesucht, unsere Sachen gepackt und sind umgezogen. Nach der Woche geht’s dann wieder zurück.

Beim Einladen unseres Vans haben wir dann festgestellt, dass sich unsere Beifahrertüre nichtmehr aufschließen lässt und dass das Türschloss etwas deplatziert aussieht. Genauere Untersuchungen zeigten dann Kratzspuren am Schloss, was eindeutig auf einen Einbruch(-versuch) hinweist. Das einzige, was fehlt, ist meine schöne Quechua-Softshell-Jacke. Alles andere (teures Multi-Tool, Sonnenbrillen, Autoradio, Kamerastativ…) ist noch da. Vielleicht wurden die Täter von einem passierenden Auto o.ä. überrascht und mussten überstürzt abhauen. Was allerdings merkwürdig ist, ist die Tatsache, dass die Autotüre abgeschlossen war, d.h. die Täter haben die Türe nach dem Einbruch wieder verriegelt… was das wohl für einen Sinn macht?

Blöde Sache. Ich bin aber sehr froh, dass die Jacke nicht sooooo teuer war (leider sind solche Jacken aber hier in Neuseland recht teuer). Bei Caro, Claudi’s Pizza Bar-Kollegin war das anders. Bei der wurde nämlich ein paar Tage vorher ins Auto eingebrochen und eine teure Jacke inkl. iPod entwendet.

Was aber immer ärgerlich ist, ist der Schaden am Auto, da das Türschloss bei sowas wohl meistens auf der Strecke bleibt. Deshalb hier ein kleiner Tipp von der örtlichen Polizei: alle Wertsachen aus dem Auto nehmen und das Handschuhfach öffnen, wenn man das Auto abends abstellt. So können potenzielle Einbrecher sehen, dass sich ein Einbruch nicht lohnt.

Similar Posts:

posted by czery in Nelson,Neuseeland and have No Comments

Place your comment

Please fill your data and comment below.
Name
Email
Website
Your comment