Neuseeland Blog

Work & Travel ganz rechts unten

Queen Charlotte Track – FINAL

Am vierten und letzten Tag unserer Wanderung ging es, nachdem Tim und ich Flo am Wegrand in der nächsten Bucht aufgegabelt hatten, nochmal einen richtig steilen Anstieg nach oben, welcher uns auf einen Bergsattel führte. Von dort hatten wir noch einmal einen wirklich tollen Ausblick auf den Queen Charlotte Sound auf der einen und bis zur Nordinsel auf der anderen Seite. Der anschließende Abstieg war eine harte Probe für Kniegelenke und Oberschenkelmuskulatur.

Am Ende des Abstiegs stand endlich das erlösende „71 km“-Schild, welches das Ende bzw. den Anfang des Queen Charlotte Tracks markiert. Und da wir wieder mal ziemlich flink unterwegs waren, hatten wir noch gut zwei Stunden Zeit in der sogenannten Ship Cove, bevor uns ein Schiff dort abholte, welches uns zurück nach Picton bringen sollte. Und so wurden das letzte „Elbenbrot“ und die letzten Müsliriegel verschlungen und das Nutella-Glas ausgelöffelt (An alle Kinder: nicht zuhause nachmachen! ;)).

Die Schifffahrt zog sich ziemlich lange hin, da das Schiff noch Pakete in verschiedenen Buchten ausliefern oder abholen musste. Und so wurde es nach einiger Zeit fast etwas langweilig, was aber nach vier Tagen Wandern auch mal gut tat. Auf der Fahrt fiel uns dann auf, dass das Schiff auch in Anakiwa, unserem Startpunkt, halt machen würde. Da dort Flo’s Auto stand, entschieden wir, dass es für alle Parteien praktischer wäre, wenn Flo und Tim direkt von dort aus zurück nach Nelson fahren würden. Nach kurzem Video-Abschiedsgruß für Claudi und Verabschiedung von mir (wir werden beide nochmal treffen) stiegen die zwei also aus und ich fuhr die restliche Strecke nach Picton ohne die zwei.

In Picton wurde ich dann von Claudi schon sehnlichst erwartet und wir gönnten uns einen großen Burger (und ich ein Cider) in einem schottischen Pub, bevor wir in unser Hostel, das Tombstone’s, einzogen.

Wer weitere Informationen zum Queen Charlotte Track haben möchte, dem sei die Website des Department of Conservation nahegelegt. Dort gibt es quasi zu allen größeren Tracks Strecken- und Unterkunftinformationen.

Similar Posts:

posted by czery in Marlborough,Neuseeland and have Comment (1)

One Response to “Queen Charlotte Track – FINAL”

  1. Vester sagt:

    Um den Cider beneide ich dich richtig!!

Place your comment

Please fill your data and comment below.
Name
Email
Website
Your comment