Neuseeland Blog

Work & Travel ganz rechts unten

Erstes Haka-Training

Am vergangenen Sonntag fand auf dem Schulgelände der Victory-School, die direkt neben unserem Hostel liegt, das erste öffentliche Haka-Training für den Guiness-Weltrekordversuch am 11. September 2010 statt. Das konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Schließlich wollen auch wir an dem Weltrekordversuch teilnehmen und eine gute Figur dabei machen 🙂 Claudi musste leider wieder arbeiten – diesmal im Hostel als Managerin. Tessa, die andere Managerin, und Melissa von der Taiwan-Connection waren mit dabei.

Das Training selbst war sehr interessant. Nach einer Einführung durch einen Maori, bei der unter anderem die Herkunft des performten Hakas und die Geschichte dahinter erklärt wurden, lernten wir abwechselnd den Text und die Bewegungen dazu. Am Ende hat es sogar schon richtig gut geklappt. Totzdem werden wir auch beim nächsten Training am kommenden Wochenende (hoffentlich mit Claudi) wieder dabei sein.

Und hier gibt’s das Video vom Training.

Wer am Weltrekordversuch teilnehmen möchte, kann sich auf der Facebook-Fansite http://www.facebook.com/rwc2011nelson über zukünftige Trainings-Sessions informieren. Außerdem findet man dort auch den Text und ein Trainingsvideo.

Informationen zum Haka (z.B. Übersetzung) gibt’s auf der Wikipedia-Seite Haka.

posted by czery in Kultur,Nelson,Neuseeland and have Comments (12)

Bekanntschaften, Freundschaften und Abschiede

Als Backpacker lernt man für gewöhnlich sehr viele andere Reisende kennen. Die Gespräche, die man mit diesen Menschen hat beschränken sich aber oft nur auf ein paar Standard-Fragen wie „Woher kommst du?“, „Wie lange bist du schon / bleibst du in Neuseeland?“ oder „Was findest du besser: Nord- oder Südinsel?“. Ich denke das liegt einfach daran, dass es genau das ist, was einen mit den anderen Reisenden hier am meisten verbindet. Außerdem ist so schnell ein Gespräch aufgebaut und ein Gesprächsthema gefunden. Meistens trennt man sich dann aber am nächsten Tag wieder, um in unterschiedliche Richtungen weiterzureisen, was den Abschied von Menschen zur Routine macht. Read more…

posted by czery in Nelson,Neuseeland,Reisebekanntschaften and have Comments (5)

Neue Kategorie und Manager-Erlebnisse

Wir wollten schon seit einer langen Zeit eine kleine Zusammenfassung mit mehr oder weniger wertvollen Tipps für Reisende in Neuseeland erstellen. Die haben wir nun endlich begonnen und Thomas Profil musste (es tut uns leid Thomas, aber kein Platz!) dem neuen Menüpunkt „Heiße Tipps“ weichen. – ganz nach der neuen Rechtscheibreform 😉
Wir hoffen, damit vieleicht dem einen oder anderen Backpacker eine kleine Starthilfe zu geben.

Ansonsten arbeiten wir frisch und frei vor uns hin! Immer wenn ich 2 Tage Hostel-Manager bin, passieren die eigenartigsten Sachen. In der einen Nacht wurde in das Auto eines Backpackerpärchens (Franzosen) eingebrochen und eine große Reisetasche geklaut. Zum Glück hatten sie an dem Gepäckstück ein Schildchen mit ihrer E-Mailadresse (was auch gleich als heisser Tipp in unsere Kategorie eingeflossen ist). Das Krankenhaus gegenüber hat sich dann gemeldet, weil sie die Tasche in ihrem Garten gefunden haben. Geklaut wurden daraus weder die Souveniers, noch die teuren T-Shirts, sondern lediglich die Dreckige-Wäsche-Tüte. Der Schaden für die zwei Franzosen ist trotzdem groß, da sie nur wenige Reisetage haben und durch die Reperatur des Autoschlosses einen ganzen Tag verloren. Read more…

posted by cloudy in Arbeit,Nelson,Work & Travel and have No Comments

Dinner, Schaf scheren und Haka tanzen

Wie ihr vielleicht gemerkt habt, ist die Anzahl unserer Blog-Aktivitäten in letzter Zeit ein wenig gesunken. Das heißt aber nicht, das wir euch vergessen haben. Es liegt ganz einfach daran, dass im Moment keine großen und wichtigen Dinge geschehen, sondern eine Art Neuseeland-Alltag bei uns eingekehrt ist. Und das ist ja auch genau das, was wir einmal erfahren wollten, den Alltag in einem fremden Land.

– Claudi managt immer noch an zwei Tagen in der Woche das Hostel und hilft an vier Tagen morgens, das Selbige sauber zu halten. Nächste Woche am Mittwoch geht für sie zudem die Arbeit in der Pizza Bar hier in Nelson wieder los, da Amir, der Besitzer, dann aus seinem Urlaub zurück ist.

– Jere arbeitet immer noch in der Fischfabrik am Nelson Harbour, schneidet den armen Fischen den Bauch auf, klappt Filet-Schwänze um oder zupft Parasiten vom Fischrogen. Er lernt dort viele nette Leute aus aller Herren Länder kennen, z.B. den Chilenen Max(imiliano), das tschechische Pärchen Daniela und Vaclav oder die beiden deutschen Geschwister Steffi und Sven, die leider schon nächste Woche weiterreisen.
Die Hoki-Saisson geht noch bis zum 17. September 2010 und so lange wird er wohl auch noch dort bleiben, um die Reisekasse für die Zeit danach wieder aufzufüllen.

Unsere sonstigen Aktivitäten in den letzten zwei Wochen nach der Hochzeits- und Gebutstagsvideoproduktion waren eher kleiner Natur, weshalb wir nicht zu jeder davon einen eigenen Blog-Eintrag schreiben wollten. Hier kommt ein kurzer Schnelldurchlauf. Read more…

posted by czery in Maori,Nelson,Neuseeland,Work & Travel and have Comments (2)

Vote for us!

Da Claudi immer so schöne und ausführliche Reiseberichte über unseren Trip schreibt, haben wir uns gedacht, dass wir eine Zusammenfassung davon auch bei einem Wettbewerb anmelden können, welchen wir im Vorfeld unserer Reise in den Weiten des Internets entdeckt haben. Die Berichte, die an diesem Wettbewerb teilnehmen, werden zum Einen von Juroren bewertet, zum anderen kann aber auch jeder andere eine Bewertung abgeben.

Da die anderen Berichte teilweise schon sehr seeeehr gute Bewertungen bekommen haben, bitten wir euch: Votet für uns! Dafür müsst ihr einfach einen Kommentar unter unserem Beitrag mit einer Note von 1-6 abgeben. Je mehr Leute kommentieren, um so besser wird die Bewertung und umso höher unsere Chance auf einen der tollen Preise.

Unseren Beitrag findet ihr hier: http://www.traveldiary.de/?page_id=5210
Infos über den Wettbewerb gibt’s hier: http://aog.traveldiary.de/?page_id=4278&brand=4

Danke für eure Mithilfe!

posted by czery in Allgemein,Neuseeland and have Comments (3)

Chef

Ein weiterer Schritt zur Weltherrschaft ist gemacht:

Ich bin Herrscher über das Hostel, 2 Tage in der Woche. Anthony, der Besitzer, ist für ein paar Wochen mit seiner Freundin zu ihren Eltern nach Kanada verreist und hat Tessa (Engländerin, extra eingeflogen) und mir den Laden überlassen. Tessa hat eine Liste mit 1000 Dingen bekommen, die sie in der Zeit erledigen soll, wie z.B. alle Außen- und Innenwände des Hauses abwaschen. Sie ist aber so energiegeladen, dass sie das alles allein macht und mich die zwei Tage völlig Chef sein lässt. Zwischen ihren Arbeiten geht sie sogar noch ins Fitnesscenter und rennt dort ein paar Kilometer. Read more…

posted by cloudy in Arbeit,Nelson and have Comments (3)

Happy 50th, Mom/Jany!

Jaha, und weil der Juli der Wonnemonat schlecht hin ist, verkünden wir gleich das nächste Großereigniss: Meine Mutti wird 50! Und so gibts ein Geschenkvideo für dich, liebe Mama zusammen mit 100 Knutschern!

posted by cloudy in Allgemein and have Comments (8)

Yvi + Roland = LIEBE

Die weiteste Anfahrt zu ihrer heutigen Hochzeit hat Yvis Tante, die aus Queenstown nach Birkenfeld reist, um dabei zu sein, wenn unsere Freunde Roland und Yvi sich das Jawort geben. Die beiden haben das ungefähr genau so lange geplant, wie wir unsere Reise nach Neuseeland, so dass wir dieses Ereignis versäumen und darüber sehr sehr traurig sind. Und auch wenn wir die tolle Hochzeit (und vor allem die Torte *schluchtz*) verpassen, lassen wir es uns nicht entgehen, unseren „kulturellen Beitrag“ zu leisten und ihnen außerdem ein ganz besonderes Geschenk hier auf der anderen Seite der Erde zu machen.

Unsere Idee für den „kulturellen Beitrag“ beruht auf der Tradition, dass jedes Paar einen eigenen Song haben sollte und da wir nicht wissen, ob ihr, Yvi und Roland, schon ein Lied gefunden habt, zerbrachen wir uns den Kopf, was zu euch passt und Tadah:
Ein Lied aus einem meiner absoluten Lieblingsfilme schien wie geschaffen: Ein Restaurant, ein Hochzeitsessen von Julia Roberts bestem Freund und schon fängt es an: Der wohl schönste Hochzeitsfilmsong aller Zeiten – von Jere und mir neu interpretiert und mit Musikvideo hinterlegt für euch zwei zur Hochzeit. Viel Spass!

Und ein Geschenk, das nicht allein aus digitalen Daten besteht, wollten wir euch außerdem machen. Lange grübelten wir, was wir hier so weit entfernt für euch machen können.
Schaut an, was nun euch gehört:

Falls ihr mal dort vorbei schauen wollt, klickt hier.

Und hier nun der „Kulturelle Beitrag“. Der finale Clip in FullHD !!!! (naja fast… wäre zu groß geworden)

posted by cloudy in Allgemein and have Comments (7)

ich höre Stimmen

Heute Nacht um kurz nach drei Uhr höre ich eine Sirene. Zuerst denke ich, meine Phantasie spielt wieder einmal verrückt. Es wäre nicht das erste mal, dass ich in einer Halbschlafphase Dinge absolut realistisch wahrnehme und darauf reagiere. Gerade hier in Neuseeland schlafwandel und phantasiere ich in einer Woche mehr, als in einem ganzen Jahr zuhause. Read more…

posted by cloudy in Nelson,Neuseeland,Reisebekanntschaften and have Comments (5)

Cleanen und Bedienen

Zur richtigen Zeit die richtigen Leute fragen: das ist der beste Tipp, den ich Backpackern geben kann, die hier in Neuseeland eine Arbeit finden wollen. Und: um diesen Zeitpunkt abzupassen, möglichst viele Leute kennenlernen. Als wir uns vor unserer Reise informiert hatten, schien die Arbeitssuche hier in Neuseeland nur ebabine Frage von Tagen zu sein. Überall hieß es, wer sucht, der findet und kann unter Umständen die interessantesten Jobs machen. Denn: Das Motto in Neuseeland sei: Du kannst alles lernen.

Jetzt, hier, im Winter oder gerade in diesem Jahr scheint jedoch alles anders und es ist alles andere als leicht, eine Arbeitsstelle zu finden. Read more…

posted by czery in Arbeit,Nelson,Neuseeland,Work & Travel and have Comments (4)
Seiten: Vorherige 1 2 3 ... 7 8 9 10 11 12 13 ... 20 21 22 Nächste