Neuseeland Blog

Work & Travel ganz rechts unten

Archive for the 'Allgemein' Category

Merry Christmas!


Weihnachten bei Sonnenschein und über 30 Grad: So haben wir uns das vorgestellt und so wird es werden. Während Europa im Schneechaos versinkt und Deutschland weiße Weihnachten feiern wird, werden wir hier mal etwas ganz anderes erleben. Wir sind immer noch dabei, die Blogbeiträge über Neuseeland zu beenden, aber möchten jetzt schon mal berichten, wie wir dieses Jahr Weihnachten feiern:

Das Fest findet beim Sohn der Wwoofingfamilie statt, bei der wir in Sydney angekommen sind (genauerer Bericht folgt). Jere und ich wohnen bereits seit zwei Tagen bei dem Sohn (Bericht folgt). Das Haus ist riesig!!! Zwei Wohnzimmer und riesen „Flur“, hunderte Zimmer, alles auf Erdgeschossebene. Unsere zwei Gastgeber sind 35 und haben zwei Kinder (3 und 6), außerdem zwei französische Wwoofer. Unsere erste Familie hat uns hier her ausquartiert, weil sie selbst noch 6 deutsche Wwoofer empfangen, die sie morgen (24.12.) mit hier her bringen. Wir sind dann 10 Wwoofer und 20 Familienmitglieder. Die Stimmung ist total ruhig bis jetzt. Noch keine Vorbereitungen oder sonst was… Der Weihnachtsbaum (unecht, ohne Lichter, überladen, eine Plastik-Eistüte hängt auch dran!) steht schon. Ein paar Geschenke liegen drunter. Jere spielt morgen wahrscheinlich den Weihnachtsmann. Alle kommen so gegen 17:30 an und wir essen draußen auf der Terrasse (riesig, riesiges Sonnensegel). Die Familie feiert am 24. abends, weil die Mutter estländische Vorfahren hat und die Tradition weitergeführt wird. Ein Teil der estländischen Familie kommt wohl auch.

So, das nur kurz zu den Fakten. Wir erzählen dann, wie es war. 😉

Wir wünschen unseren Familien, Freunden und (unbekannten) Bloglesern ein wunderbares Fest mit vielen schönen Momenten und lieben Menschen! Wir denken euch und haben euch lieb, auch wenn wir so weit weg sind!

Claudi & Jere

posted by cloudy in Allgemein and have Comment (1)

Das Ende naht…

Leider zieht die Zeit hier – vor allem jetzt, da wir nichtmehr soviel davon haben – viel zu schnell vorbei. Wir sind gerade vom Cape Reinga an der Nordspitze der Nordinsel Neuseelands zurückgekehrt. Morgen früh geht’s auf die letzte Tour (Bootsturn) und am Samstag müssen wir zurück in Auckland sein, um unser Auto für einen hoffentlich schnellen Verkauf fit zu machen. Ab Sonntag abend werden wir bei Evelyn in der Nähe von Auckland für eine Woche wwoofen, bevor es dann am 20.12. ab nach Sydney geht.

Wie ihr sicherlich bemerkt habt, sind wir wieder mal ein paar Tage hinterher mit unserem Blog. Aber da wir die letzten Tage voll und ganz genießen möchten bzw. eh wenig Zeit haben werden, werden wir das ganze wohl erst nächste Woche nachholen. Freut euch also schonmal auf tolle Texte, Fotos und Videos.

Kleiner Vorgeschmack: Jere auf der Hundertwasser-Toilette


Bis bald, Claudi & Jere

posted by czery in Allgemein and have Comments (2)

Ziege for president

Spätestens nach den rauchenden Landschaften und blubbernden Matschgruben von Rotorua oder den roten-schwarzen Steingebilden mit den türkisblauen Seen des Tongarirocrossings bin ich überzeugt, dass die Nordinsel auf ihre Art genau so bezauzaubernd ist, wie die Südinsel Neuseelands. Die Highlights der Natur sind hier vielleicht sogar etwas extremer, dafür ist die Landschaft über weiter Strecken nicht so abwechslungsreich. Fuhr man auf der Südinsel alle 100 Meter (übertrieben) in ein neues Gebiet, das einem anderen Land gleicht, ist die Landschaft auf der Nordinsel hauptsächlich durch grüne abgeholzte Hügel geprägt. Die Hügel mit ihren witzigen Formen und den hunderten weißen Schafen drauf haben auch ihren Reiz, jedoch werden lange Strecken etwas eintönig und man freut sich, wenn man den Zielort erreicht hat. Außnahmen stellen hierbei die Küstenfahrten mit den tollen Stränden dar. Sehenswürdigkeiten sind hier im Norden auch stärker erschlossen und können ohne Eintritt z.T. gar nicht besucht werden. Wie ihr aber auf unserem Blog seht, gibt es trotzdem einiges, was man kostenlos anschauen kann und was uns auch jeden Tag klar macht: Wir sind auf der schönsten Reise, die wir je gemacht haben. Read more…

posted by cloudy in Allgemein and have Comments (2)

Kultobjekt zu verkaufen: Unser Kiwi-Van

Voller Schrecken haben wir kürzlich festgestellt, dass wir garnicht mehr so viel Zeit in Neuseeland zur Verfügung haben, wie wir gerne hätten. Am 12. Dezember treten wir unsere einwöchige Wwoofing-Stelle in Auckland an und fliegen am 20. Dezember bereits nach Sydney. In dieser Woche müssen wir uns dann leider auch von unserem heißgeliebten und treuen Van verabschieden. Am liebsten würden wir ihn mit nach Deutschland nehmen, was aber leider viiiiiiel zu kostspielig ist Kultobjekt zu verkaufen: Unser Kiwi Van
Deshalb schreiben wir unseren berühmten und kultigen Kiwi-Van hiermit schweren Herzens zum Verkauf aus.

Read more…

posted by czery in Allgemein and have Comments (3)

Winterfell ab!

Einigen von euch wir sicher aufgefallen sein, dass ich mich in den letzten Monaten nicht sonderlich um meine Frisur gekümmert habe. Der letzte Haarschnitt dürfte jetzt ziemlich genau ein Jahr her sein. Zumindest bin ich mir sicher, dass ich die Haare das letzte Mal vor Weihnachten 2009 geschnitten bekommen habe. Doch irgendwann geht auch der längste Winter mal zu Ende und man muss sein Winterfell abwerfen, um dem Sommerfell Platz zu machen. Gerade bei den schweißtreibenden größeren und kleineren Wanderungen in der Sonne lernt man kurze Haare richtig zu schätzen. Und da hier jetzt der volle Sommer ausgebrochen ist und die Temperaturen stetig steigen, habe ich mich vergangene Woche dazu entschieden, meine Hobbit-Perücke vorübergehend abzulegen. Read more…

posted by czery in Allgemein and have Comments (7)

Flower-Power Van in Neuseeland zu verkaufen

Unser Bob verkauft seinen Flower-Power Van, der ihn ohne Probleme durch Neuseeland gebracht hat. Ab 6.12. ist dieser in Auckland zu haben (alternativ 3.-5.12. in Wellington). Wer Interesse hat: meldet euch per Email oder Handy (Landesvorwahl 0064). Read more…

posted by czery in Allgemein and have No Comments

pssst… da will uns einer erschießen

Und los ging die Reise nach vier Wintermonaten aus Nelson heraus. Nach einem Luftcheck der Reifen und frisch aufgetankt, verabschiedete ich mich von Caro, die ich sehr sehr vermissen werde. Ihrer Beschreibung folgend kam ich gut von Stoke nach Nelson und auf den Highway, der Richtung Picton führt. Gleich nach dem letzten Kreisverkehr in Nelson standen am Rand zwei Backpacker-Jungs. Zuerst sah ich nur einen und war eh zu schnell unterwegs, um anzuhalten. Nach kurzem überlegen wendete ich und parkte auf einem Parkplatz in der Nähe der beiden. Ich hatte ja schon das starke Gefühl, dass sie deutsch waren und es bestätigte sich. Die Fahrt mit den Beiden ging schnell vorbei, weil wir uns gut unterhielten und die kurvigen Straßen mit den steilen Abhängen machten mir weniger aus, als wenn ich mich nur darauf konzentriert hätte. Ich fahre nämlich viel besser, wenn ich abgelenkt bin. Read more…

posted by cloudy in Allgemein,Kaikoura,Picton,Work & Travel and have Comments (3)

Kurz vor dem großen Aufbruch

Wo sind die letzten zwei Wochen hin? Unsere Zeit in unserem gemütlichen Flat ist schon wieder fast rum. Jere hat heute morgen um kurz vor acht bereits Abschied genommen und ist dann mit Bob (Flo) und Tim (Caros Freund) zum Queen Charlotte Sound aufgebrochen, benannt nach Sophie Charlotte, Herzogin zu Mecklenburg-Strelitz, Oma von Königin Victoria, wo die drei die nächsten vier Tage wandern werden. Sie haben sogar ein Zelt und die gesamten Lebensmittel für die vier Tage dabei! Ursprünglich hatten sie sich den Heaphy-Track vorgenommen (ein schwerer und sehr langer Track, 82 km), aber das Wetter sollte dort für dieses Wochenende sehr schlecht sein Read more…

posted by cloudy in Allgemein,Nelson,Neuseeland,Queen Charlotte Sound and have Comments (2)

„Are you Brian?“

fragte Caro den kleinen wilden Mann mit den leuchtend grauen Augen, der uns von seiner Farm entgegen geritten kam. Zuvor trafen Katja (Pizzabäckerin in der Pizza Bar und gelernte Conditorin), Chrissy (Kristina, meine Nachfolger-Kellnerin) und ich uns am McDonalds in Nelson und fuhren zusammen zu Caros Haus in Stoke, bei Richmond. Mit Hilfe einer freundlichen Joggerin und etwas Verspätung fanden wir es schließlich (nicht, dass Katja und ich nicht schon vorher einmal da waren..) und sammelten Caro ein. Gut, dass Neuseeland so wenig Straßen hat, denn nur so ist es zu erklären, dass wir vier gleich-orientierungslosen Mädels ohne uns zu verfahren (gut, EINMAL kurz) in Marahau ankamen, durch Toilettenpause etwas zu spät, aber völlig bereit für unser großes Abendteuer. Read more…

posted by cloudy in Allgemein,Marahau,Nelson,Neuseeland,Reisebekanntschaften and have Comments (3)

Von 2 ½ zu ½ Arbeitsstellen

Am Samstag war mein letzter Arbeitstag in der Pizza Bar. Wie bei Jeres Abschied von der Fischfabrik wird man wohl immer etwas sentimental am Ende und so werde ich den Job sicher eine Weile vermissen. Verabschiedet wurde ich mit Schokopizza, kleiner Rumkugelmaus und einem Gutschein über 50 Dollar für Essen in der Pizza Bar. Also werden Jere und ich da sicher mindestens noch einmal lecker Essen gehen. Kellnern hier in Neuseeland hat mir viel Spass gemacht. Die Kiwis ab dem Alter von 30 sind sehr nett und immer für interessante Gespräche zu begeistern. Schnell merkt man, wenn sich ein Amerikaner hierher verirrt hat, denn dann bleibt das Trinkgeld auf dem Tisch liegen (und es gibt wenigstens mal Trinkgeld), es wird relativ wenig bestellt und es kommen Fragen wie: „Sind die Getränke refill?“. Read more…

posted by cloudy in Allgemein,Arbeit,Nelson,Neuseeland,Reisebekanntschaften,Work & Travel,Wwoofing and have Comment (1)
Seiten: Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste