Neuseeland Blog

Work & Travel ganz rechts unten

Archive for the 'Neuseeland' Category

Erdbeben in Christchurch

Die Wände in Neuseeland wackeln… und das nicht nur bei uns im Hostel (sind inzwischen zurück im Bug-Hostel), in dem gerade das Bad eingerissen und umgebaut wird. Heute morgen um ca. 4.30 Uhr gab es nämlich ein Erdbeben, dessen Epizentrum ca. 20 km von Christchurch entfernt lag. Die Stärke wurde in den Medien mit 7,4 auf der Richter-Skala angegeben.

Wir selbst haben vom Erdbeben dank unseres tiefen Schlafes nichts mitbekommen, andere Leute hier haben es aber deutlich gespürt. Heftig hat es die Menschen in Christchurch getroffen, wo inzwischen die Innenstadt aufgrund von Einsturzgefahren gesperrt ist. Glücklicherweise wurden bislang noch keine Todesfälle gemeldet, es gibt jedoch zahlreiche Verletzte.

Wer also vorhatte, sich in den nächsten Tagen nach Christchurch zu begeben, der sollte vielleicht über einen Ausweichplan nachdenken.

Hier gibt es ein kurzes Telefon-Interview mit Christchurchs Bürgermeister, welches mit Videoaufnahmen aus der Stadt unterlegt ist.

Einen Kurzbericht der Tagesschau gibt es hier: http://www.tagesschau.de/ausland/neuseeland122.html

Hier zur Information eine Tektonik-Weltkarte. Man kann genau erkennen, dass unter Neuseeland zwei Platten aufeinandertreffen und somit Erdbeben hier nichts ungewöhnliches sind. Die Stärke des Bebens ist aber sehr selten.
Tektonikkarte
Quelle: Wikipedia (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f0/Tectonic_plates_de.png)

posted by czery in Christchurch,Neuseeland and have Comments (8)

„Das gibt’s doch nicht!“…

… war das erste, was ich heute morgen dachte, als ich zur Arbeit fahren wollte und die Fahrertüre unseres Vans nicht aufbekam. Aber ich merkte schnell: gibt’s doch! Vier Tage nach dem Einbruch in unser Auto, bei dem meine Softshell-Jacke gestohlen und das Beifahrer-Türschloss beschädigt worden war, musste ich leider feststellen, dass letzte Nacht ein erneuter Einbruch stattgefunden hat. Read more…

posted by czery in Nelson,Neuseeland and have Comments (5)

Heimreisepläne… aber noch nicht sofort

Heute, am 31. August 2010, wäre der eigentliche Termin, an dem wir unsere Heimreise antreten müssten. Wir haben nämlich Anfang des Monats festgestellt, dass unsere Flugtickets auf das heutige Datum gebucht waren. Und das war kein Fehler des Reisebüros, sondern wir hatten das bei der Buchung im November so festgelegt. Über das ganze Reisen, die vielen neuen Eindrücke und den anschließenden neuseeländischen Arbeitsalltag haben wir es einfach nur vergessen. Dadurch waren wir quasi gezwungen, uns über unsere tatsächlichen Rückreisepläne Gedanken zu machen, damit wir rechtzeitig eine Umbuchung vornehmen konnten.

Inzwischen steht der Heimreiseplan und die Umbuchung ist vorgenommen. Grund genug, euch die genauen Daten unserer Rückkehr zu nennen Read more…

posted by czery in Allgemein,Neuseeland and have Comments (6)

Auto-Einbruch und Hostel-Umzug

Heute mussten wir aus unserem schönen Bug-Hostel ausziehen, da für eine Woche eine Sportgruppe das komplette Hostel gemietet hat. Wir haben uns also ein anderes schönes Hostel rausgesucht, unsere Sachen gepackt und sind umgezogen. Nach der Woche geht’s dann wieder zurück.

Beim Einladen unseres Vans haben wir dann festgestellt, dass sich unsere Beifahrertüre nichtmehr aufschließen lässt und dass das Türschloss etwas deplatziert aussieht. Genauere Untersuchungen zeigten dann Kratzspuren am Schloss, was eindeutig auf einen Einbruch(-versuch) hinweist. Das einzige, was fehlt, ist meine schöne Quechua-Softshell-Jacke. Alles andere (teures Multi-Tool, Sonnenbrillen, Autoradio, Kamerastativ…) ist noch da. Vielleicht wurden die Täter von einem passierenden Auto o.ä. überrascht und mussten überstürzt abhauen. Was allerdings merkwürdig ist, ist die Tatsache, dass die Autotüre abgeschlossen war, d.h. die Täter haben die Türe nach dem Einbruch wieder verriegelt… was das wohl für einen Sinn macht?

Blöde Sache. Ich bin aber sehr froh, dass die Jacke nicht sooooo teuer war (leider sind solche Jacken aber hier in Neuseland recht teuer). Bei Caro, Claudi’s Pizza Bar-Kollegin war das anders. Bei der wurde nämlich ein paar Tage vorher ins Auto eingebrochen und eine teure Jacke inkl. iPod entwendet.

Was aber immer ärgerlich ist, ist der Schaden am Auto, da das Türschloss bei sowas wohl meistens auf der Strecke bleibt. Deshalb hier ein kleiner Tipp von der örtlichen Polizei: alle Wertsachen aus dem Auto nehmen und das Handschuhfach öffnen, wenn man das Auto abends abstellt. So können potenzielle Einbrecher sehen, dass sich ein Einbruch nicht lohnt.

posted by czery in Nelson,Neuseeland and have No Comments

Geheime Bilder

Das Mitnehmen von Handys in die Produktionshalle der Fischfabrik ist nicht erlaubt. So wurde uns das bei der Einführungsveranstaltung zu Beginn meines Jobs beigebracht. Da wir euch aber ein paar Einblicke in das Innenleben einer Fischfabrik in Neuseeland nicht vorenthalten wollen, habe ich es doch gewagt, und mit dem Handy ein paar Fotos geschossen. Auch Rola, die bereits abgereiste Taiwanesin, hat hierzu ein paar Bilder beigesteuert.

Leider variiert die Qualität der Fotos stark und manche sind echt mies. Das eine ist sogar nur von einem anderen Foto abgeknipst. Aber man bekommt denke ich trotzdem einen groben Eindruck.

posted by czery in Arbeit,Nelson,Neuseeland,Work & Travel and have Comments (3)

Reise nach Neuseeland gewinnen!

Heute möchten wir mal wieder auf ein Gewinnspiel hinweisen. NZvillage.com verlost in Zusammenarbeit mit 4trips, Tourism New Zealand, Qantas Airways sowie Adventure Tours New Zealand eine Reise nach Neuseeland!

Unter http://www.nz-village.com/newzealand/cms/front_content.php?idcat=322 könnt ihr euch mit dem Beantworten einer schweren Frage 😉 für die Teilnahme qualifizieren. Nehmt zahlreich teil, dann wird uns vielleicht bald einer von euch besuchen kommen.

posted by czery in Gewinnspiel,Neuseeland and have No Comments

Erstes Haka-Training

Am vergangenen Sonntag fand auf dem Schulgelände der Victory-School, die direkt neben unserem Hostel liegt, das erste öffentliche Haka-Training für den Guiness-Weltrekordversuch am 11. September 2010 statt. Das konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Schließlich wollen auch wir an dem Weltrekordversuch teilnehmen und eine gute Figur dabei machen 🙂 Claudi musste leider wieder arbeiten – diesmal im Hostel als Managerin. Tessa, die andere Managerin, und Melissa von der Taiwan-Connection waren mit dabei.

Das Training selbst war sehr interessant. Nach einer Einführung durch einen Maori, bei der unter anderem die Herkunft des performten Hakas und die Geschichte dahinter erklärt wurden, lernten wir abwechselnd den Text und die Bewegungen dazu. Am Ende hat es sogar schon richtig gut geklappt. Totzdem werden wir auch beim nächsten Training am kommenden Wochenende (hoffentlich mit Claudi) wieder dabei sein.

Und hier gibt’s das Video vom Training.

Wer am Weltrekordversuch teilnehmen möchte, kann sich auf der Facebook-Fansite http://www.facebook.com/rwc2011nelson über zukünftige Trainings-Sessions informieren. Außerdem findet man dort auch den Text und ein Trainingsvideo.

Informationen zum Haka (z.B. Übersetzung) gibt’s auf der Wikipedia-Seite Haka.

posted by czery in Kultur,Nelson,Neuseeland and have Comments (12)

Bekanntschaften, Freundschaften und Abschiede

Als Backpacker lernt man für gewöhnlich sehr viele andere Reisende kennen. Die Gespräche, die man mit diesen Menschen hat beschränken sich aber oft nur auf ein paar Standard-Fragen wie „Woher kommst du?“, „Wie lange bist du schon / bleibst du in Neuseeland?“ oder „Was findest du besser: Nord- oder Südinsel?“. Ich denke das liegt einfach daran, dass es genau das ist, was einen mit den anderen Reisenden hier am meisten verbindet. Außerdem ist so schnell ein Gespräch aufgebaut und ein Gesprächsthema gefunden. Meistens trennt man sich dann aber am nächsten Tag wieder, um in unterschiedliche Richtungen weiterzureisen, was den Abschied von Menschen zur Routine macht. Read more…

posted by czery in Nelson,Neuseeland,Reisebekanntschaften and have Comments (5)

Neue Kategorie und Manager-Erlebnisse

Wir wollten schon seit einer langen Zeit eine kleine Zusammenfassung mit mehr oder weniger wertvollen Tipps für Reisende in Neuseeland erstellen. Die haben wir nun endlich begonnen und Thomas Profil musste (es tut uns leid Thomas, aber kein Platz!) dem neuen Menüpunkt „Heiße Tipps“ weichen. – ganz nach der neuen Rechtscheibreform 😉
Wir hoffen, damit vieleicht dem einen oder anderen Backpacker eine kleine Starthilfe zu geben.

Ansonsten arbeiten wir frisch und frei vor uns hin! Immer wenn ich 2 Tage Hostel-Manager bin, passieren die eigenartigsten Sachen. In der einen Nacht wurde in das Auto eines Backpackerpärchens (Franzosen) eingebrochen und eine große Reisetasche geklaut. Zum Glück hatten sie an dem Gepäckstück ein Schildchen mit ihrer E-Mailadresse (was auch gleich als heisser Tipp in unsere Kategorie eingeflossen ist). Das Krankenhaus gegenüber hat sich dann gemeldet, weil sie die Tasche in ihrem Garten gefunden haben. Geklaut wurden daraus weder die Souveniers, noch die teuren T-Shirts, sondern lediglich die Dreckige-Wäsche-Tüte. Der Schaden für die zwei Franzosen ist trotzdem groß, da sie nur wenige Reisetage haben und durch die Reperatur des Autoschlosses einen ganzen Tag verloren. Read more…

posted by cloudy in Arbeit,Nelson,Work & Travel and have No Comments

Dinner, Schaf scheren und Haka tanzen

Wie ihr vielleicht gemerkt habt, ist die Anzahl unserer Blog-Aktivitäten in letzter Zeit ein wenig gesunken. Das heißt aber nicht, das wir euch vergessen haben. Es liegt ganz einfach daran, dass im Moment keine großen und wichtigen Dinge geschehen, sondern eine Art Neuseeland-Alltag bei uns eingekehrt ist. Und das ist ja auch genau das, was wir einmal erfahren wollten, den Alltag in einem fremden Land.

– Claudi managt immer noch an zwei Tagen in der Woche das Hostel und hilft an vier Tagen morgens, das Selbige sauber zu halten. Nächste Woche am Mittwoch geht für sie zudem die Arbeit in der Pizza Bar hier in Nelson wieder los, da Amir, der Besitzer, dann aus seinem Urlaub zurück ist.

– Jere arbeitet immer noch in der Fischfabrik am Nelson Harbour, schneidet den armen Fischen den Bauch auf, klappt Filet-Schwänze um oder zupft Parasiten vom Fischrogen. Er lernt dort viele nette Leute aus aller Herren Länder kennen, z.B. den Chilenen Max(imiliano), das tschechische Pärchen Daniela und Vaclav oder die beiden deutschen Geschwister Steffi und Sven, die leider schon nächste Woche weiterreisen.
Die Hoki-Saisson geht noch bis zum 17. September 2010 und so lange wird er wohl auch noch dort bleiben, um die Reisekasse für die Zeit danach wieder aufzufüllen.

Unsere sonstigen Aktivitäten in den letzten zwei Wochen nach der Hochzeits- und Gebutstagsvideoproduktion waren eher kleiner Natur, weshalb wir nicht zu jeder davon einen eigenen Blog-Eintrag schreiben wollten. Hier kommt ein kurzer Schnelldurchlauf. Read more…

posted by czery in Maori,Nelson,Neuseeland,Work & Travel and have Comments (2)
Seiten: Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 12 13 14 Nächste