Neuseeland Blog

Work & Travel ganz rechts unten

Krankenkasse und Impfungen

Ich (Jere) habe nun mal eine Auslandsreiseversicherung abgeschlossen. Anbieter ist ENVIVAS, da kostet das Ganze dann 80 Cent pro Tag und ist für Auslandsaufenthalte bis zu einem Jahr möglich. Das ist somit auch der günstigste Anbieter, bei dem man im „Schadensfall“ keinen Eigenanteil entrichten muss. Problem hierbei war, dass man diese Versicherung nur dann abschließen kann, wenn man Mitglied bei der Techniker Krankenkasse ist. Deshalb hab ich mich über die informiert und herausgefunden, dass die bessere Leistungen bieten, als meine bisherige Krankenversicherung. Also promt gewechselt (Beitragssätze sind ja inzwischen genormt) und ca. 90 Euro gegenüber anderen Auslandskrankenversicherungen gespart.

Nachdem ich gestern beim Artz war, um meine Tetanus-Impfung zu vervollständigen, und der mir gesagt hat, dass ich mich für Thailand nicht unbedingt gegen Hepatitis impfen lassen muss, wenn ich dort nicht als Sextourist unterwegs bin, habe ich mich darüber mal im Internet schlau gemacht. Toller Arzt. Zum Glück war ich misstrauisch. Bei Hepatitis B findet eine Ansteckung wohl tatsächlich fast ausschließlich auf geschlechtlichem Wege statt. Nicht so bei Hepatitis A. Hier können Trinkwasser, Früchte oder andere Alltagsdinge als Übertragungsweg dienen. Also werd ich mich jetzt doch noch gegen Hepatitis impfen lassen müssen. Und weil der Kombinationsimpfstoff für Hep. A + B genause teuer ist, wie der nur für Hep. A, mach ich natürlich gleich beides. Und die Kasse zahlt!

Similar Posts:

posted by czery in Vor der Reise and have No Comments

Place your comment

Please fill your data and comment below.
Name
Email
Website
Your comment