Neuseeland Blog

Work & Travel ganz rechts unten

Kein TÜV, dafür eine schöne Aussicht

Ich (Jere) war heute mit unserem Gelben beim WOF. Für alle, die es nichtmehr wissen oder unseren Autokauf-Artikel nicht gelesen haben: WOF ist die „Warranty of Fitness“ und vergleichbar mit dem deutschen TÜV. Sie muss in Neuseeland alle 6 Monate erworben werden und bescheinigt damit die Fahrtüchtigkeit und -sicherheit des Autos. Kostenpunkt: 45 NZ$.

Unser Van wurde also heute von oben bis unten durchgecheckt. Leider gabe es ein paar Sachen zu beanstanden: Der Auspuff hat zwei Löcher, die Handbremse bremst auf der einen Seite stärker als auf der anderen, die Bremslichter funktionieren nicht und die Wischerblätter müssen ausgetauscht werden. Übrigens ist in Neuseeland die letzte WOF-Abnahmestelle bei einem Unfall aufgrund mangelhafter Fahrzeugsicherheit mit Schuld. Wir haben also keine WOF bekommen und müssen diese Dinge erst beheben lassen.

Deshalb bin ich auch gleich danach in eine günstige Werkstatt gefahren, bei der wir auch schon unseren Unfallschaden beheben lassen hatten. Diese wird von einem Ungar betrieben, der vor fünf Jahren nach Neuseeland ausgewandert ist, total auf Audi steht und Verwandte in Karlsruhe hat. Das Auto wird dort nächste Woche repariert und wir bekommen für die Reparaturzeit ein Auto des Besitzers zur Verfügung gestellt, damit ich morgens zur Arbeit komme.

Auf dem Rückweg zum Hostel gab es noch eine schöne Aussicht über die Tasman-Bay und die schneebedeckten Ausläufer der Southern Alps, die Photoshop für euch als Panoramabild zusammenrechnen durfte. Zwar gibt’s ein paar Zusammensetz-Fehler im Panorama, es ist aber trotzdem schön geworden.

Wer das Panorama in voller Auflösung sehn will (da sieht man die schneebedeckten Berge besser): http://ganzrechtsunten.de/wp-content/uploads/2010/06/TasmanBay_Panorama.jpg (ca. 7MB)

Similar Posts:

posted by czery in Nelson,Neuseeland and have No Comments

Place your comment

Please fill your data and comment below.
Name
Email
Website
Your comment