Neuseeland Blog

Work & Travel ganz rechts unten

Haka Weltrekordversuch

Heute war es endlich so weit: der Haka Weltrekordversuch! Heute galt es, herauszufinden, ob sich die Trainingssessions gelohnt haben und die spärliche Werbung für die Aktion genug war, um 3500 Menschen an den Tahunanui Beach zu bringen, um zusammen den weltgrößten Ka Mate Haka zu performen. Ob’s geklappt hat? Schaut’s euch an!

(Aufgrund der Länge in zwei Teile geteilt)

https://www.youtube.com/watch?v=bNEXcHcxBmw]

https://www.youtube.com/watch?v=ZIya5d5Lwi8]


posted by czery in Kultur,Maori,Nelson,Neuseeland and have Comments (7)

Claudi und Jere evtl. Live In Concert

Ihr wollt uns beide ein Live-Konzert geben sehen? Mit Gitarre, improvisierten Percussion-Instrumenten und Gesang? Und mit einem Special-Guest? Dann lest euch das hier durch!

Unser Freund und Jam-Session-Kollege Benji hat es in die finale Runde eines Gewinnspiels geschafft, bei dem er eine 12-tägige Reise nach Neuseeland gewinnen kann. Dafür hat er unter http://www.14fuerneuseeland.de/Benji ein Profil angelegt, für welches nun jeder Website-Besucher ganz einfach per Klick und ohne Anmeldung abstimmen kann. Read more…

posted by czery in Allgemein,Gewinnspiel and have Comments (3)

Fauler Essenstag

Gestern, Sonntag, haben wir einen sehr lustigen und tollen Tag mit Caro, Claudi’s Pizza Bar-Kollegin, und ihrem Freund Tim, der gerade ein Praktikum am Abel Tasman Nationalpark macht, verbracht. Der Tag fing schon relativ früh an, da Claudi und ich morgens um 7.30 Uhr von nebenzimmerlichen Aktivitäten (ihr wisst schon was) geweckt worden waren. Nach einer schnellen Schüssel Cornflakes ging es zum Haka-Training, bei dem wir allerdings diesmal nur Zuschauer waren, da wir bald zu Caro und Tim weiter mussten. Read more…

posted by czery in Nelson,Neuseeland and have Comments (2)

Erdbeben in Christchurch

Die Wände in Neuseeland wackeln… und das nicht nur bei uns im Hostel (sind inzwischen zurück im Bug-Hostel), in dem gerade das Bad eingerissen und umgebaut wird. Heute morgen um ca. 4.30 Uhr gab es nämlich ein Erdbeben, dessen Epizentrum ca. 20 km von Christchurch entfernt lag. Die Stärke wurde in den Medien mit 7,4 auf der Richter-Skala angegeben.

Wir selbst haben vom Erdbeben dank unseres tiefen Schlafes nichts mitbekommen, andere Leute hier haben es aber deutlich gespürt. Heftig hat es die Menschen in Christchurch getroffen, wo inzwischen die Innenstadt aufgrund von Einsturzgefahren gesperrt ist. Glücklicherweise wurden bislang noch keine Todesfälle gemeldet, es gibt jedoch zahlreiche Verletzte.

Wer also vorhatte, sich in den nächsten Tagen nach Christchurch zu begeben, der sollte vielleicht über einen Ausweichplan nachdenken.

Hier gibt es ein kurzes Telefon-Interview mit Christchurchs Bürgermeister, welches mit Videoaufnahmen aus der Stadt unterlegt ist.

https://www.youtube.com/watch?v=LcKaqEKePiA]

Einen Kurzbericht der Tagesschau gibt es hier: http://www.tagesschau.de/ausland/neuseeland122.html

Hier zur Information eine Tektonik-Weltkarte. Man kann genau erkennen, dass unter Neuseeland zwei Platten aufeinandertreffen und somit Erdbeben hier nichts ungewöhnliches sind. Die Stärke des Bebens ist aber sehr selten.
Tektonikkarte
Quelle: Wikipedia (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f0/Tectonic_plates_de.png)

posted by czery in Christchurch,Neuseeland and have Comments (8)

„Das gibt’s doch nicht!“…

… war das erste, was ich heute morgen dachte, als ich zur Arbeit fahren wollte und die Fahrertüre unseres Vans nicht aufbekam. Aber ich merkte schnell: gibt’s doch! Vier Tage nach dem Einbruch in unser Auto, bei dem meine Softshell-Jacke gestohlen und das Beifahrer-Türschloss beschädigt worden war, musste ich leider feststellen, dass letzte Nacht ein erneuter Einbruch stattgefunden hat. Read more…

posted by czery in Nelson,Neuseeland and have Comments (5)

Heimreisepläne… aber noch nicht sofort

Heute, am 31. August 2010, wäre der eigentliche Termin, an dem wir unsere Heimreise antreten müssten. Wir haben nämlich Anfang des Monats festgestellt, dass unsere Flugtickets auf das heutige Datum gebucht waren. Und das war kein Fehler des Reisebüros, sondern wir hatten das bei der Buchung im November so festgelegt. Über das ganze Reisen, die vielen neuen Eindrücke und den anschließenden neuseeländischen Arbeitsalltag haben wir es einfach nur vergessen. Dadurch waren wir quasi gezwungen, uns über unsere tatsächlichen Rückreisepläne Gedanken zu machen, damit wir rechtzeitig eine Umbuchung vornehmen konnten.

Inzwischen steht der Heimreiseplan und die Umbuchung ist vorgenommen. Grund genug, euch die genauen Daten unserer Rückkehr zu nennen Read more…

posted by czery in Allgemein,Neuseeland and have Comments (6)

Auto-Einbruch und Hostel-Umzug

Heute mussten wir aus unserem schönen Bug-Hostel ausziehen, da für eine Woche eine Sportgruppe das komplette Hostel gemietet hat. Wir haben uns also ein anderes schönes Hostel rausgesucht, unsere Sachen gepackt und sind umgezogen. Nach der Woche geht’s dann wieder zurück.

Beim Einladen unseres Vans haben wir dann festgestellt, dass sich unsere Beifahrertüre nichtmehr aufschließen lässt und dass das Türschloss etwas deplatziert aussieht. Genauere Untersuchungen zeigten dann Kratzspuren am Schloss, was eindeutig auf einen Einbruch(-versuch) hinweist. Das einzige, was fehlt, ist meine schöne Quechua-Softshell-Jacke. Alles andere (teures Multi-Tool, Sonnenbrillen, Autoradio, Kamerastativ…) ist noch da. Vielleicht wurden die Täter von einem passierenden Auto o.ä. überrascht und mussten überstürzt abhauen. Was allerdings merkwürdig ist, ist die Tatsache, dass die Autotüre abgeschlossen war, d.h. die Täter haben die Türe nach dem Einbruch wieder verriegelt… was das wohl für einen Sinn macht?

Blöde Sache. Ich bin aber sehr froh, dass die Jacke nicht sooooo teuer war (leider sind solche Jacken aber hier in Neuseland recht teuer). Bei Caro, Claudi’s Pizza Bar-Kollegin war das anders. Bei der wurde nämlich ein paar Tage vorher ins Auto eingebrochen und eine teure Jacke inkl. iPod entwendet.

Was aber immer ärgerlich ist, ist der Schaden am Auto, da das Türschloss bei sowas wohl meistens auf der Strecke bleibt. Deshalb hier ein kleiner Tipp von der örtlichen Polizei: alle Wertsachen aus dem Auto nehmen und das Handschuhfach öffnen, wenn man das Auto abends abstellt. So können potenzielle Einbrecher sehen, dass sich ein Einbruch nicht lohnt.

https://www.youtube.com/watch?v=j2wiqBnpYsY]

posted by czery in Nelson,Neuseeland and have No Comments

Geheime Bilder

Das Mitnehmen von Handys in die Produktionshalle der Fischfabrik ist nicht erlaubt. So wurde uns das bei der Einführungsveranstaltung zu Beginn meines Jobs beigebracht. Da wir euch aber ein paar Einblicke in das Innenleben einer Fischfabrik in Neuseeland nicht vorenthalten wollen, habe ich es doch gewagt, und mit dem Handy ein paar Fotos geschossen. Auch Rola, die bereits abgereiste Taiwanesin, hat hierzu ein paar Bilder beigesteuert.

Leider variiert die Qualität der Fotos stark und manche sind echt mies. Das eine ist sogar nur von einem anderen Foto abgeknipst. Aber man bekommt denke ich trotzdem einen groben Eindruck.

posted by czery in Arbeit,Nelson,Neuseeland,Work & Travel and have Comments (3)

Reise nach Neuseeland gewinnen!

Heute möchten wir mal wieder auf ein Gewinnspiel hinweisen. NZvillage.com verlost in Zusammenarbeit mit 4trips, Tourism New Zealand, Qantas Airways sowie Adventure Tours New Zealand eine Reise nach Neuseeland!

Unter http://www.nz-village.com/newzealand/cms/front_content.php?idcat=322 könnt ihr euch mit dem Beantworten einer schweren Frage 😉 für die Teilnahme qualifizieren. Nehmt zahlreich teil, dann wird uns vielleicht bald einer von euch besuchen kommen.

posted by czery in Gewinnspiel,Neuseeland and have No Comments

Erstes Haka-Training

Am vergangenen Sonntag fand auf dem Schulgelände der Victory-School, die direkt neben unserem Hostel liegt, das erste öffentliche Haka-Training für den Guiness-Weltrekordversuch am 11. September 2010 statt. Das konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Schließlich wollen auch wir an dem Weltrekordversuch teilnehmen und eine gute Figur dabei machen 🙂 Claudi musste leider wieder arbeiten – diesmal im Hostel als Managerin. Tessa, die andere Managerin, und Melissa von der Taiwan-Connection waren mit dabei.

Das Training selbst war sehr interessant. Nach einer Einführung durch einen Maori, bei der unter anderem die Herkunft des performten Hakas und die Geschichte dahinter erklärt wurden, lernten wir abwechselnd den Text und die Bewegungen dazu. Am Ende hat es sogar schon richtig gut geklappt. Totzdem werden wir auch beim nächsten Training am kommenden Wochenende (hoffentlich mit Claudi) wieder dabei sein.

Und hier gibt’s das Video vom Training.

https://www.youtube.com/watch?v=wuYTqu8SxVY]

Wer am Weltrekordversuch teilnehmen möchte, kann sich auf der Facebook-Fansite http://www.facebook.com/rwc2011nelson über zukünftige Trainings-Sessions informieren. Außerdem findet man dort auch den Text und ein Trainingsvideo.

Informationen zum Haka (z.B. Übersetzung) gibt’s auf der Wikipedia-Seite Haka.

posted by czery in Kultur,Nelson,Neuseeland and have Comments (12)
Seiten: Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 20 21 22 Nächste